Solidarfonds

Quantität wird Qualität.

Jeder, der ein Projekt machen will, braucht Geld. In der Regel haben Menschen wie Du und ich davon zuwenig. Um das Geld zusammen zu bringen, gibt es drei Wege, die zusammen wirken können: Den zur Bank, den zu Freunden und den Aufbau eines Solidarfonds. Eine Frage beim Geld ist, was es kostet. Banken verlangen in der Regel höhere Zinsen als Privatleute. In Deutschland ist die Vertragsfreiheit durch das Grundgesetz geschützt. Es ist jedem gestattet, Verträge zu schließen, die sowohl hinsichtlich des Vertragspartners als auch des Vertragsgegenstandes frei bestimmt werden können. Wir sind seit 14 Jahren zuverlässige Partner für unsere privaten Darlehensgeber.

Der dritte Weg ist der Aufbau eines Solidarfonds. Hier gehen wir den Weg, dass bereits schuldenfreie Häuser ein noch verschuldetes Haus bei der Entschuldung unterstützen. Durch die Beschleunigung der Entschuldung werden Zinsen eingespart. Diese kommen dem Solidarfonds zugute. Es entsteht eine neue Finanzkraft durch eingesparte Zinsen.

Die hier zu öffnende Datei zeigt den Entschuldungsverlauf des Projektes "Zöllnerstraße 31" auf zwei Tabellenblättern: einmal ohne und einmal mit Solidarfonds.

Entschuldungsverlauf